Kontrast wechseln Deutsch Sprache auswählen
Historisches Museum der Pfalz Speyer
normale Schriftgröße große Schriftgröße sehr große Schriftgröße Kontrast wechseln

Die Stiftung

Sinnstiftend

Das Historische Museum der Pfalz ist eine Stiftung öffentlichen Rechts. Ihre Aufgabe besteht darin, „das Historische Museum der Pfalz zu betreiben, zu unterhalten, zu erweitern und der Öffentlichkeit zu erschließen.“ So legt es die Satzung fest. Die Mittel, um diese Aufgabe zu erfüllen, erhält die Stiftung aus jährlichen Zuwendungen der Stifter; außerdem aus Eintrittsgeldern und anderen Einnahmen. Als Träger des Museums wird die Stiftung in alle wichtigen Entscheidungen eingebunden. 1985 ging die Trägerschaft vom Historischen Verein der Pfalz e.V. in die neu gegründete Stiftung Historisches Museum der Pfalz Speyer über.

Die Stifter des Historischen Museums der Pfalz sind:

der Bezirksverband Pfalz
 
das Land Rheinland-Pfalz
 
die Stadt Speyer
das Bistum Speyer
 
die Evangelische Kirche der Pfalz
 

Der Vorstand

Der Stiftungsvorstand besteht aus dem Vorsitzenden Oberbürgermeister a. D. von Speyer Werner Schineller, der zugleich Vorsitzender des Historischen Vereins der Pfalz ist; dem stellvertretenden Vorsitzenden Walter Schumacher, Staatssekretär im Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur, Rheinland-Pfalz; dem stellvertretenden Vorsitzenden Hansjörg Eger, Oberbürgermeister der Stadt Speyer sowie dem Geschäftsführer, dem Direktor des Historischen Museums der Pfalz Speyer, Dr. Alexander Schubert.

14 Vertreter der jeweiligen Stifter bilden zusammen den Stiftungsrat. Dieser berät den Vorstand, befasst sich mit den Finanzen und bestimmt die Richtlinien der Tätigkeit der Stiftung.

Aufgaben der Stiftung

Sammeln, Bewahren, Forschen und Vermitteln – das sind die klassischen Museumsaufgaben. Die Stiftung Historisches Museum der Pfalz legt besonderen Wert auf die Vermittlungsarbeit. Ausstellungen und Veranstaltungen fördern das Verständnis von Geschichte und Kultur. Das Bewahren und Forschen geschieht „hinter den Kulissen“, an den Schreibtischen der wissenschaftlichen Mitarbeiter und in den Restaurierungswerkstätten.

Als Stiftung des öffentlichen Rechts ohne Stiftungskapital ist unser Museum auf die finanzielle Unterstützung und freundschaftliche Kooperation von Partnern und Förderern angewiesen. Nur so können wir unserer Aufgabe gerecht werden.