Kontrast wechseln Deutsch Sprache auswählen
Historisches Museum der Pfalz Speyer
normale Schriftgröße große Schriftgröße sehr große Schriftgröße Kontrast wechseln

Pfälzische Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften

Logo: Pfälzische Gesellschaft

Die Gesellschaft widmet sich der wissenschaftlichen Forschung, insbesondere der Landeskunde der Pfalz. Sie erfüllt die Funktion einer Akademie der Wissenschaften. Die ihr angehörenden Wissenschaftler arbeiten in Universitäten und anderen wissenschaftlichen Einrichtungen in und außerhalb der Pfalz u.a. in den Fachgebieten Agrarwissenschaft, Archäologie, Archiv- und Bibliothekswesen, Biologie, Forstwirtschaft, Geographie, Geologie, Germanistik, Geschichte, Kunstgeschichte, Meteorologie, Paläontologie, Rechtswissenschaft, Romanistik, Sozialwissenschaften, Volkskunde und Theologie. In Tagungen und Forschungsprojekten erzielte Ergebnisse werden in Veröffentlichungen bekannt gemacht.

Ursprünge

Die Pfälzische Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften besteht seit 1925. Ihre Gründung erfolgte in der pfalzbayerischen Zeit durch die Bayerische Staatsregierung. Das Ziel war die Schaffung einer wissenschaftlichen Kommission für die Bayerische Rheinpfalz. Als erster Präsident amtierte der Weinbauhistoriker Dr. Friedrich von Bassermann-Jordan. Er führte die Gesellschaft von 1925 bis 1933. Weitere Gründungsmitglieder waren u.a. Dr. Albert Becker (Volkskunde), Prof. Dr. Daniel Häberle (Geographie), Dr. Carl Pöhlmann (Geschichte), Dr. Hermann Pöverlein (Biologie), Dr. Georg Reismüller (Geschichte) und Dr. Friedrich Sprater (Archäologie).

Pfälzische Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften
Geschäftsstelle
c/o Historisches Museum der Pfalz Speyer
Frau Karoline Kälber
Domplatz 4
67346 Speyer

Tel: 06232 13 25 23
Fax: 06232 13 25 40
E-Mail: karoline.kaelber@
museum.speyer.de

Weitere Informationen finden Sie unter www.pfaelzische-gesellschaft.de.