Kontrast wechseln Deutsch Sprache auswählen
Historisches Museum der Pfalz Speyer
normale Schriftgröße große Schriftgröße sehr große Schriftgröße Kontrast wechseln

Das Museum

Spannende Geschichte(n)

Das Historische Museum der Pfalz sowie das Junge Museum stehen für interessante Ausstellungen, spannende Mitmachaktionen, informative Wissensvermittlung und unterhaltsame Veranstaltungen. Die Sammlungsausstellungen präsentieren die Geschichte der Region von der Urgeschichte über die römische Antike bis in die Neuzeit.

Der Domschatz bietet umfassende Informationen über den Dom und den Domschatz. Er beherbergt die bedeutendsten Zeugnisse des salischen Herrschergeschlechts, darunter auch die Kaiserkrone von Konrad II. aus dem Jahr 1039. 

Die Urgeschichte zeigt Exponate, die die kulturelle, gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung in der Pfalz von den ältesten Spuren menschlicher Präsenz bis zum Vorabend der römischen Besetzung belegen. Neben dem berühmtesten Exponat - dem "Goldenen Hut von Schifferstadt" - steht kunstvoller Goldschmuck im Vordergrund. 

Die Römerzeit gewährt Einblicke in die Zeit, in der die Römer im Gebiet der heutigen Pfalz, die damals zur Provinz Obergermanien gehörte, herrschten. Ein besonderes Meisterwerk aus der Zeit des Kaisers Augustus stellt dabei der Kentaurenkopf aus Schwarzenacker, um 10 vor Christus, dar. 

Die Neuzeit bewahrt Informationen und Exponate aus der Renaissance bis in die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg. Den Kern der Dauerausstellung bilden das Frankenthaler Porzellan, die barocken Gemälde sowie die kostbaren Gewänder aus der Sammlung der Familie Bassermann-Jordan. Von hohem künstlerischem Rang sind die Werke des in Speyer geborenen Künstlers Anselm Feuerbach. 

Die Sammlung Weinmuseum im Historischen Museum der Pfalz zeigt einzigartige Exponate aus der Welt des Weines. Diese Ausstellungsobjekte geben einen Einblick in die Kulturgeschichte des Weinbaus und des Weinkonsums über einen Zeitraum von 2000 Jahren hinweg. 

Die Präsentation der Evangelischen Kirche der Pfalz spannt einen Bogen von der Vorreformation über den Reichstag zu Speyer im Jahr 1529 mit der berühmten Protestation bis zur Gegenwart. Dargestellt wird der enge Zusammenhang zwischen der Entwicklung der Evangelischen Kirche und der pfälzischen Geschichte.

Postanschrift/Kontakt

Historisches Museum der Pfalz Speyer
Domplatz 4
67346 Speyer

Telefon 06232 – 13 25 0
Führungen 06232 – 62 02 22
E-Mail: info@museum.speyer.de

Öffnungszeiten des Museums

täglich
10 bis 18 Uhr

Imagefilm

Weitere Kurzfilme

Weitere Kurzfilme über die Pfalz

finden Sie unter:

www.pfalz-bewegt.de

Jahresberichte