Kontrast wechseln Deutsch Sprache auswählen
Historisches Museum der Pfalz Speyer
normale Schriftgröße große Schriftgröße sehr große Schriftgröße Kontrast wechseln

Poetry Slam - Home, sweet home

Zu Hause sein. Ankommen. Beim Fortgehen zurückblicken. Für viele Pfälzer ist das „Königreich Pfalz“ genau so ein Ort: ein Zuhause. Sechs junge Poeten kommen am Abend des 4. Juli 2013 um 20 Uhr nach Speyer, um in einem Dichterwettstreit ihre Auffassung von „Home, sweet home“ zu präsentieren und sich einer Publikumsjury zu stellen. Wortgewaltig, fantasievoll, lustig, nachdenklich: Slam Poetry kann vieles sein – nur nicht langweilig!

Tickets für den Poetry Slam sind für 8,- EUR bzw. 6,- EUR ermäßigt (Schüler und Studenten mit Ausweis) ab sofort an der Museumskasse und im Online-Ticketshop erhältlich.

Postkarte_PoetrySlam.jpg

Wann: 4. Juli 2013, 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr
Wo: Historisches Museum der Pfalz Speyer


Was ist eigentlich ein Poetry Slam?
Ein Poetry Slam ist ein Dichterwettstreit, bei dem junge Poeten auftreten und mit Worten und Performance um den Sieg des Abends ringen. Es gilt: Jeder Teilnehmer hat 5 Minuten Zeit, um seinen Text darzubieten, jedoch ohne Requisiten.

Anhand mehrerer Juroren aus dem Publikum, die direkt nach dem Vortrag zwischen 1(= miserabel) und 10 (= unvergesslich) Punkten vergeben, wird das jeweilige Ergebnis des Poeten ermittelt. Nachdem alle Poeten einmal aufgetreten sind, kommen die beiden Besten ins Finale, wo sie je einen weiteren Text präsentieren dürfen. Am Ende steht der Poet des Abends fest und erhält neben einem kleinen Geschenk vor allem eines: Applaus.

Wer sind die Poeten des Abends?
Erst einmal ist da Hanz, der Moderator des Abends, selbst Slam Poet, Autor und Veranstalter. Hanz zieht als Charmeur und Szenekenner das Publikum in seinen Bann und führt durch einen unvergesslichen Abend.

  1. Theresa Hahl (aus Marburg / hessische Landesmeisterin 2011, Vize-Meisterin 2012, Finalistin der deutschsprachigen Meisterschaften, Protagonistin des Kinofilms „Dichter und Kämpfer“)
    http://www.theresahahl.de/
  2. Sophie Passmann (aus Freiburg / Baden-Württembergische U20-Landesmeisterin, Finalistin der deutschsprachigen Meisterschaften)
    http://passmann.blogspot.de/
  3. Clara Nielsen (aus Bamberg / derzeit eine der erfolgreichsten Poetinnen des deutschsprachigen Raums)
    http://nielsen-kiel.de/clara/
  4. Necip Tokoglu (aus Aachen / deutschlandweit bekannt für seine „türkischen Heimatgeschichten aus dem Westerwald“ / bringt das Pfälzer Dorfleben auf einen Punkt)
    http://necip-nervt.blog.de/
  5. Alex Burkhard (aus München / einer der erfolgreichsten Poeten 2012)
    http://alexburkhard.de/Alex_Burkhard/Eingang.html
  6. Indiana Jonas (aus Landau / Finalist der Rheinland-Pfälzisch-Saarländischen Landesmeisterschaften 2012)
    http://www.myslam.net/de/slam-poet/1679/Indiana%20Jonas

Und was ist das Besondere an unserem Poetry Slam?
Unser Poetry Slam steht unter dem Motto „Home, sweet home“ und legt damit das Thema der Gedichte in der Vorrunde fest: Heimat. Heimat bezieht sich hier nicht unbedingt auf die Pfalz oder den derzeitigen Wohnort, sondern auf all das, was die einzelnen Poeten mit dem Begriff verbinden (z.B. Elternhaus, Büro, Bahnfahrten, Kulinarisches, bestimmte Personen etc.). Die beiden Finalisten werden nach einer kleinen Pause einen weiteren Text präsentieren, der dann nichts mehr mit dem vorgegebenen Thema zu tun haben muss.

Und was bleibt?
Vielleicht entwickelt sich aus der zunächst einmaligen Aktion eine Liebe der Speyerer zum Poetry Slam!

Spindroulette

Was es damit auf sich hat? Das erfährt, wer zum Poetry Slam kommt!
Hier schon einmal alle Partner aus und um Speyer, die sich an unserem "Spindroulette" beteiligt haben!

Spintroulette_mit_Zahlen_und_Logos.jpg

Bildergalerie

Königreich Pfalz
(Anzahl Bilder: 10)

Gottfried Renn Ausschnitt Portraetbueste Ludwig I.jpg


Eine Ausstellung im Rahmen des

wittelsbacherjahr_logo_w180.jpg