Kontrast wechseln Deutsch Sprache auswählen
Historisches Museum der Pfalz Speyer
normale Schriftgröße große Schriftgröße sehr große Schriftgröße Kontrast wechseln

Stadtmodell

Vor dem Brand

Das Bild der Stadt Speyer ist geprägt durch den Wiederaufbau nach dem verheerenden Brand 1689. Im sog. Pfälzischen Erbfolgekrieg erhob Ludwig XIV. Anspruch auf die Kurpfalz als Erbe seiner Schwägerin Liselotte von der Pfalz. 1688/89 fielen französische Truppen in die Pfalz ein und verwüsteten zahlreiche Dörfer und Städte, darunter auch Speyer. Zwar war die Bevölkerung vorgewarnt und konnte sich in Sicherheit bringen, die Stadt aber fiel fast vollständig den Flammen zum Opfer.

Zeitreise ins Mittelalter

Das historische Stadtmodell zeigt die Stadt Speyer vor dem verheerenden Brand von 1689. Wohnhäuser, Kirchen, Gassen und Plätze, Stadtmauer und –türme sind detailreich im Maßstab 1:1000 nachgebildet. Es stammt von der Hand des Speyerer Holzbildhauers Heinrich Scherpf aus dem Jahr 1886. Das Holzmodell zeigt das mittelalterliche Speyer, das mit seinen wenigen tausend Einwohnern schon zu jener Zeit eine beeindruckende Stadt war.

Neue Technik im Holzmodell

Modell der Stadt Speyer

Multimedial aufbereitet bietet das historische Stadtmodell eine Entdeckungstour vom römischen Speyer bis in die Gegenwart. Die Geschichte der Stadt wird kurzweilig erzählt.  Besucherinnen und Besucher können je nach Interesse vertiefende Informationen in Bild, Ton und Text abrufen.

Stadtgeschichte

Nicht nur Straßen und Gebäude, sondern auch wichtige historische Ereignisse werden erläutert. Kurze Multivisionen zeigen Geschichten vom römischen Speyer bis zum Wiederaufbau im 18. Jahrhundert. Darin erzählen berühmte Töchter und Söhne der Stadt von ihrem Leben. Ein visueller Stadtrundgang in 3D, historische Ansichten und die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten machen aus dem Stadtmodell den idealen Ausgangspunkt für eine reale Erkundung der Stadt Speyer.

Freier Zugang

2007 initiierte die Speyerer Wählergruppe die besucherfreundliche Neupräsentation des Modells. Ziel des Vorhabens war es, einen barriere- und kostenfreien Zugang zum aufbereiteten Stadtmodell zu ermöglichen. Die Stadt Speyer, unser Museum und der Fremdenverkehrsausschuss beschlossen die Umsetzung. Das Modell zog von seinem alten Platz im Domschatz in den überdachten Innenhof des Museums.

Weitere Informationen